Das flandrische Siegel: Roman

Das Flandrische Siegel

Marie Cristens süffig-seichte Mittlelalterunterhaltung in dritter Runde

Ich mochte den Vorgänger Die Stunde des Venezianers nicht übermäßig: flache Figuren, die rollentypisch handeln. Das einmal in Kauf genommen, war es eine recht süffige mittelalterliche Unterhaltung, gerade so spannend das die Zeit schnell vergeht und dabei leicht und seicht, um stets wachsam genug zu sein, die Haltestelle nicht zu verpassen. In Das flandrische Siegel, ... weiterlesen
Der Kuss des Schokoladenmädchens

Der Kuss des Schokoladenmädchens

Katryn Berlingers historische Romanze: sinnlich und seicht

Das ist ein Buch, das ich rein aufgrund des gemütlichen Umschlagmotivs in der Bahnhofsbuchhandlung kaufen würde, um dann das beste zu hoffen. Die Gestaltung und der Titel Der Kuss des Schokoladenmädchens versprechen unkomplizierte, süffige Unterhaltungsliteratur. Wenn ich nicht zu spät dran bin, überfliege ich vielleicht noch den Klappentext und habe die Gewissheit, dass meine Zugreise ... weiterlesen
So weit der Wind uns trägt

So weit der Wind uns trägt

Portugiesische Familiensaga mit Liebesgeschichten und politischem Hintergrund

Das ist ein wirklich dickes Buch. Eines von der Art, das man sich einpackt, wenn bei einer längeren Reise Wartezeiten und Langeweile auftreten können. Es ist ein richtig dicker, romantischer Frauenroman. Gut gemachte Liebesgeschichten lasse ich mir immer gerne erzählen. Eine besondere Vorliebe habe ich für das antagonistische Paar, das sich am Anfang gar nicht ... weiterlesen