Das Mädchen seiner Träume: Commissario Brunettis siebzehnter Fall

Das Mädchen seiner Träume

Donna Leons Commissario Brunetti und sein siebzehnter Fall

Wieder ein Brunetti, 17 Bände sind es schon. Seit 1992 schreibt Donna Leon jährlich einen Roman, dessen Protagonist, der venezianische Polizist Commissario Guido Brunetti, längst zur Marke geworden ist. Und sie hat ein recht klares Schema: ein Kriminalfall, meist ein Mord, parallel dazu ein sozialkritischer Aspekt und als Gegenpol der Hoffnung jede Menge Brunetti-Familienleben. Der ... weiterlesen
Lasset die Kinder zu mir kommen: Commissario Brunettis

Lasset die Kinder zu mir kommen

Donna Leon mit Commissario Brunettis sechzehntem Fall

Eine Frau spricht bei Brunetti vor: sie hat beobachtet, dass ein hochschwangeres Mädchen in Anwesenheit fremder Menschen ein Kind bekam und kurz nach der Geburt verschwand. Andernorts wiegt der Arzt Gustavo Pedrolli glücklich seinen Sohn in den Schlaf. Nachts stürmen maskierte Carabinieri mit Maschinenpistolen die Wohnung, schlagen Pedrolli zu Boden und nehmen das Kind mit. ... weiterlesen
Wie durch ein dunkles Glas

Wie durch ein dunkles Glas

Commissario Brunettis fünfzehnter Fall: das Verbrechen ist Nebensache

Diesmal untersucht Commissario Guido Brunetti einen Mord auf Murano, der Glasbläser-Insel nordöstlich von Venedig. Wurde ein Arbeiter in einem Glasbläserofen verbrannt, nur weil er Umweltaktivist war? Oder handelt es sich doch um eine Familienfehde zwischen dem Eigentümer der Fabrik und seinem »grünen« Schwiegersohn? Bei seinen Ermittlungen stößt Brunetti auch auf eine Ausgabe von Dantes’ Göttliche ... weiterlesen