Verhext und zugenäht

Verhext und zugenäht

Valerie Frankels Großsstadthexe leidet unter beruflichem Ethos, Schulden und Anorgasmie

Ich habe auf dieses Buch Lust gehabt, weil mir das Umschlagsbild suggerierte, dass hier eine freche, leichte Unterhaltung mit Handlungsort New York drinsteckt, die man schläfrig liest, zufrieden weglegt und schnell vergisst. Vergessen werde ich das Buch auf jeden Fall, aber zufrieden weggelegt habe ich es nicht. Es geht um eine Frau Anfang 30: die ... weiterlesen