Jane Austen für Boshafte

Jane Austen für Boshafte

Ausgewählte Worte des elegantesten satirischen Talents des 18. Jahrhunderts

Wenn eine neue Jane-Austen-Verfilmung veröffentlicht wird, romantisch und witzig, dann legen die Buchhändler wieder ihren Vorrat an Jane-Austen-Romanen ins Schaufenster und man trifft überall auf Frauen, die eines der Exemplare in den Händen halten – mit enttäuschter Miene. Das ist ja gar nicht das Buch zum Film. Jane Austen schaffte mit Elizabeth Bennett und Mr. ... weiterlesen

Alles, was ein Mann wissen muss

Vademecum für alle Lebenslagen. Sex, Töten, Knotenknüpfen, Leben retten und schwule Heerführer

Das Prinzip ist nicht neu: der Bibliothekar Ben Schott hat bereits ein paar Bände dieser Art herausgebracht. Man nehme ausgewählte »kuriose und wichtige Fakten über die Welt wie das Rezept für Bloody Mary, die Namen von Santa Claus’ Rentieren und Zusatzartikeln der amerikanischen Verfassung« (Wikipedia), fertig ist ein Buch, das – eingehend studiert – Füllmaterial ... weiterlesen

Nick Knatterton

Manfred Schmidts 50er Jahre Persiflage auf die amerikanischen Comic-Pendants

Ich kenne dieses Buch seit ich denken kann, es steht als knallgelbe zweibändige Ausgabe im Bücherregal meines Vaters, vom vielfachen Lesen zerfleddert. Ich habe damals nach allem gegriffen was nach Comic aussah, und so geriet ich an den deutschen Meisterdetektiv der 50er Jahre, Nick Knatterton. Kaum, dass ich überhaupt lesen konnte, verfolgte ich seine originellen ... weiterlesen